30.10.2019

Wie Wendepunkte unser Leben verändern

Niemand scheitert gerne und doch passiert es. Einerseits passieren uns allen Fehler und von Zeit zu Zeit scheitern wir auch mal mit eigenen Vorhaben – und auf einer kognitiven Ebene wissen wir, dass es so ist und letztendlich auch so sein muss. Auf der emotionalen Ebene versuchen wir Fehler und Scheitern zu vermeiden, weil viele von uns die Erfahrung gemacht haben, dass dies zu negativen Konsequenzen führt. Etwa in der Schule durch schlechte Noten, durch entsprechende Reaktionen der Eltern, oder später von Vorgesetzten am Arbeitsplatz. Natürlich geht es nicht darum Fehler mutwillig zu produzieren, um des Scheiterns Willen, sondern vielmehr darum, sie als Bestandteil des Lebens zu akzeptieren und den Sinn hinter solchen Erfahrungen erkennen zu können.

Scheitererfahrungen als Wendepunkte Für mich sind Scheitererfahrungen Wendepunkte in unserem Leben, die uns dazu auffordern anzuhalten, uns zu orientieren, zu reflektieren und gegebenenfalls unsere Wege, unser Handeln und unser Denken anzupassen, zu korrigieren oder vielleicht sogar ganz neue Wege zu gehen. Es sind Wendepunkte, an denen wir mit unserem bisherigen Leben an Grenzen stoßen, die uns zeigen wollen, dass es auf diese Art und Weise nicht gut ist weiter zu machen und dass eine Korrektur oder eine komplette Neuorientierung notwendig ist. Es sind Situationen, in denen wir uns zu unserem eigenen Wohl an Veränderungen in unserem Leben anpassen sollen. Das ist nicht immer leicht, da viele Menschen von Natur aus Gewohnheitstiere sind und sich in ihren täglichen Routinen und Abläufen, in ihren Denk- und Verhaltensmustern, in ihren Glaubenssätzen und Überzeugungen komfortabel eingerichtet haben. An Grenzen zu stoßen, fordert uns auf diese Gewohnheiten, Glaubenssätze und Überzeugungen in Frage zu stellen und zu prüfen, welche uns weiterhin guttun und welche dieser Gewohnheiten eher dazu führen, dass das Leben zwar einfacher wird, aber für uns nicht unbedingt besser.

Gewohnheiten verändern
Das Verändern von Gewohnheiten, Glaubenssätzen und Überzeugungen ist oft nicht einfach. Da werden wir uns zunächst einmal damit auseinandersetzen müssen, wie ein verändertes Leben, Arbeiten und Denken aussehen kann und welche neuen Handlungsgewohnheiten, Denkmuster und sonstige Gewohnheiten uns darin unterstützen. Dies kann sehr anstrengend sein, besonders dann, wenn die Veränderungen tief in unser Leben eingreifen und wenn sie uns z. B. bei einer Kündigung, bei Krankheit oder einer Insolvenz von außen aufgezwungen werden.

Je früher wir solche Veränderungsnotwendigkeiten erkennen, desto leichter fallen sie uns. Je länger wir warten und diese notwendigen Veränderungen hinauszögern, desto stärker muss der Druck werden und entsprechend die Dramatik der Veränderung wie z. B. durch Krankheit, Kündigung, Scheidung oder Insolvenz. Ungeachtet der Dramatik fordern uns diese Situationen auf, darüber zu reflektieren welches Verhalten und welche Denkmuster dazu geführt haben, dass wir an einen solchen Wendepunkt angelangt sind und wie wir unser Verhalten und unser Mindset ändern sollten, um wieder in eine Balance, in die Mitte unseres Lebens, zu unserem Erfolg zurück kommen zu können.

Wir alle haben solche Wendepunkte in unserem Leben schon oft erlebt und diese gelten im Übrigen nicht nur für Krisen oder Scheitererfahrungen, sondern auch für Wendepunkte, in denen sich unser Leben in einer Krise zu etwas Besserem hinwendet – zu unerwarteten Erfolge und Begegnungen, zu ungeplanten Ereignissen, die uns wie aus unsichtbarer Hand leiten. Da das Leben wie alles in der Natur eine Schwingung ist, bewegen wir uns laufend zwischen diesen Wendepunkten hin und her.

zurück

Du hast es geschafft, die Menschen anzusprechen. Die Gruppe ist sehr heterogen und eine Gemeinsamkeit deshalb auch nicht leicht herzustellen. Durch die Erklärung von theoretischen Modellen zu (unterschiedlichen) Verhalten (auch in Change-Prozessen) fühlten sich alle angesprochen, ohne dass hier belehrend vorgegangen wurde. Dadurch konnten die Teilnehmer die Inhalte sehr gut annehmen. Die gemeinsame Basis für das weitere Vorgehen wurde gelegt.

Ingrid Blumenthal, Managing Director ALIUD PHARMA® GmbH, Vice President Generics Germany

Ich habe mich sehr lange mit dem Gedanken herumgetragen, einen Berater zu engagieren. Die Kosten waren das eine – aber die Befürchtung, mal wieder einen Berater zu bekommen, der nach „Schema-F“ unserem Unternehmen seinen Stempel aufdrücken möchte, das andere. Mit Herrn Overlack haben wir jedoch einen Berater gefunden, auf den DAS alles nicht zutrifft. Herr Overlack hört zu, erarbeitet mit allen am Prozess beteiligten Person eine individuelle auf das Unternehmen und ja, sogar auf die Person abgestimmte Vorgehensweise und Strategie. Zusammengefasst: Perfekt!!!

Stephan Romeike

Durch seine sehr angenehme und zielgerichtete Gesprächsführung konnten wir ein stimmiges Geschäftsmodell erarbeiten, strategische Ziele festlegen und mit der Maßnahmenplanung starten. Besonders erwähnen möchte ich, dass jeder Tag und alle zwischenzeitlichen Arbeiten sehr persönlich vorbereitet und durchgeführt wurden. Hierdurch und durch seine Art, sich einzubringen, entstand in kurzer Zeit eine sehr vertrauensvolle Zusammenarbeit. Die Herangehensweise war sehr effizient und ich bin mit den Ergebnissen hochzufrieden. Vielen Dank für die gute Zusammenarbeit.

Max Schreier, Generalbevollmächtigter der ABF Apothekerin Eva Schreier e.K.

Sie haben für unser Unternehmen in professioneller Abwicklung das Projekt »Markteintrittsbewertung Nigeria« stets zu unserer vollsten Zufriedenheit ausgeführt.

Rehau AG & Co.

Dann noch ein kurzes Feedback zu dem heutigen Tag! Ich fand das richtig gut heute. Es war super, mal ein Feedback von allen Kollegen zu bekommen und auch ein Feedback weiter zu geben.

DTB Dachtechnik Briel GmbH & Co. KG

Erst mal ein herzliches Dankeschön an Sie für die tolle Leitung des Workshops. Ich hatte den Eindruck, dass Sie uns erreicht haben, es war nie langweilig und es waren wirklich einige gute Ideen dabei. Bin sehr gespannt, wie das in den nächsten Wochen läuft und ob alle Kollegen die »Übungen« auch ausprobieren.

DTB Dachtechnik Briel GmbH & Co. KG

bert.overlack GmbH Baldenaustraße 56 76437 Rastatt +49 7222 933037 +49 7222 933038 info@bertoverlack.de